gallery/logo
gallery/portrait1

Weiterbildung in Sexualpädagogik

Mit der gesellschaftlichen Öffnung im Umgang mit Sexualitäten der letzten Jahre, kristallisiert sich ein deutlicher Bedarf nach sexualpädagogischer Arbeit heraus. Ein wichtiger Ansatz dieser Arbeit ist es, Kinder, Jugendliche und Erwachsene in ihrer Entscheidungskompetenz in Bezug zu ihrer sexuellen Gesundheit zu fördern.

Unterschiedliche Dozierende tragen in der Weiterbildung mit ihren Fachkompetenzen, ihrer Auftrittskompetenz und ihrem Humor zu lustvollem Lernen bei.

Theoretische Hintergründe werden stets mit der Praxis verbunden, damit integriertes Lernen möglich wird und zukünftige Sexualpädagoginnen und Sexualpädagogen ein solides Handwerk erlernen. Die wunderschönen Schulungsräume vom ISP befinden sich im Herrschaftshaus der alten Brauerei in Uster, umgeben von einem grossen verträumten Garten.

Das Modell Sexocorporel, auf dem die Weiterbildung nebst anderen wissenschaftlichen Ansätzen aufbaut, fasziniert. Es zeigt auf, wie Sexualität gelernt wird und wie Frauen, Männer, Jugendliche, behinderte und nichtbehinderte Menschen lebenslang ihre Sexualität weiter entfalten können.

Sexocorporel heisst übersetzt Sexualität und körperlich. Das Modell bringt mit dem Blick auf den Körper viele spannende und interessante neue Ansätze. 

Wenn Sie zu den Fachleuten gehören, welche Freude haben mit Neugier, Kreativität, Liebe und Respekt Menschen in ihrer Lebenslust, in ihrer sexuellen Gesundheit zu unterstützen, Sie persönliche Lernschritte interessieren, wird Ihnen unsere Weiterbildung in Sexualpädagogik entsprechen.

 

Downloads

Anmeldeformular

Broschüre Weiterbildung

Datenblatt

Weiterbildung Sexualpädagogik

 

 

Start der Weiterbildung
August 2018

Dauer
August 2018 - Juli 2019
 

 

Blocktage
Zwei Mal monatlich
Insgesamt 24 Blöcke à 2 Tage
Jeweils Freitag und Samstag


 

Informationsveranstaltung
Mittwoch, 24. Januar 2018
17 Uhr am ISP Uster

 

Anmeldung zur Informationsveranstaltung